Bleaching ist eine rein kosmetische Maßnahme und hat keinerlei vorbeugende Auswirkungen auf die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch. Aus ästhetischen Gründen bieten immer mehr Zahnärzte das „Bleichen“, also Aufhellen, der Zähne an: Ein auf die Zähne aufgetragenes Bleichmittel zerstört in einem Oxidationsprozess die im Zahnschmelz enthaltenen Farbsubstanzen – die Zahnfarbe wird heller. Die Prozedur kann beim Zahnarzt oder unter zahnärztlicher Anleitung auch zu Hause durchgeführt werden. Bleaching hat in der Regel keine ungünstigen Auswirkungen, vereinzelt können Reizungen oder Entzündungen des Zahnfleischs auftreten. Aber Vorsicht: Nur die „echten“ Zähne werden gebleicht, Füllungen und Kronen behalten also ihre Farbe. So kann Bleaching unterschiedliche Zahnfarben zur Folge haben.